News

Reiterfreizeit Sommerferien 2019

Auch in den ersten 4 Sommerferienwochen 2020 werden voraussichtlich wieder Reiterfreizeiten bei uns statt finden. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Anmeldungen werden telefonisch oder via Whats App  unter der Nummer 0176/99128810 entgegengenommen! 

Basispasslehrgang 2019

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern des Basispasskurses 2019 zur bestandenen Prüfung!

Herzlichen Dank an die FN Richterin Frau Göring für den reibungslosen Prüfungsablauf!

Der nächste Pferdeführerschein (Umgang )mit ca. 30 UE und anschließender Prüfung soll am 13.06. und 14.06. 2020 statt finden.

Die Anmeldung erfolgt telefonisch oder via Whats App unter 0176/99128810

 

 

Der Pferdeführerschein (Umgang) ist das erste Abzeichen, das man ablegen muss, um alle folgenden FN-Abzeichenprüfungen ablegen zu können. Auch für Pferdefreunde und alle Interessierten ein sinnvoller Kurs!

Die Prüfung besteht aus zwei Teilprüfungen mit folgenden Anforderungen:

 

 

1. Praktischer Teil

Umgang mit dem Pferd:

  • Ansprechen und Annähern an das Pferd,

  • Führen und Vorführen,

  • Anbinden,

  • Passieren anderer Pferde,

  • Loslassen des Pferdes in die Weide oder den Paddock,

  • Pferdepflege einschließlich Bandagieren,

  • Ausrüsten des Pferdes einschließlich Aufzäumen und Satteln,

  • Pferdeverhalten erkennen,

  • vertrauensbildende Maßnahmen durchführen,

  • Grundtechniken des Verladens, Vorführen in der Dreiecksbahn

2. Theoretischer Teil

Der Prüfungsteilnehmer wird in jedem der folgenden Prüfungsgebiete theoretisch geprüft:

  1. Pferdeverhalten und Umgang mit dem Pferd einschließlich Bewegung

    • Entwicklungsgeschichte, Pferdeverhalten und verhaltensgerechter Umgang mit dem Pferd einschließlich Bewegungsbedürfnis, Charakterbeurteilung und Verhaltensabweichung.

    • Sicherheitsaspekte und Unfallverhütung, einschlägige Bestimmungen des Tierschutzgesetzes,

    • Indentifizieren und Beurteilen von Pferden.

  2. Fütterung und Fütterungstechnik

    • Grundkenntnisse der Anatomie und Verdauung,

    • Futtermittel und Rationsgestaltung,

    • Fütterungstechnik.

  3. Grundlagen der Pferdegesundheit

    • Pferdepflege, Hufpflege, Ausrüstung,

    • Grundkenntnisse von Anatomie und wesentliche Erkrankungen,

    • Kenntnisse über Impfungen und Wurmkuren,

    • Erste Hilfe Maßnahmen.

  4. Stallräume, Nebenräume und Bewegungsflächen

    • Grundlagen zu den Themen Aufstallungsarten, Stallklima, Stalleinrichtung, Auslauf und Weide

Die Lehrgangskosten pro Teilnehmer betragen 50 Euro, inklusive Mittagessen für das Wochenende. Dazu kommt die Prüfungsgebühr von ca. 25 Euro.

Bei Interesse, Fragen und zur Anmeldung erkundigen Sie sich telefonisch unter: 

0176/ 99128810

Die Anmeldung gestaltet sich schriftlich, telefonisch, via E- Mail oder via Whats App. Name und Anschrift sind zu hinterlassen.

 

Bei kurzfristiger Absage werden die Lehrgangskosten komplett erhoben und sind nach Erhalt der Rechnung sofort zu zahlen.

Basispasslehrgang am 07. und 08. Oktober 2017 erfolgreich, alle Teilnehmer haben bestanden!

Herzlichen Glückwunsch allen Herbstkurs -Teilnehmern zum Bestehen des Basispasses

und ein herzliches Dankeschön an den Prüfungsrichter Herrn Ludolph!

Longierabzeichenlehrgang und Basispasslehrgang im Mai 2018

1. Longierabzeichen 5 (LA 5) Voraussetzungen für Longierer und Pferd Voraussetzung für den Erwerb des LA 5 ist die Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört, der Besitz des Basispasses Pferdekunde oder der Reitabzeichen (RA) 7 und 6 und die Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang. Die in der Prüfung vorgestellten Pferde müssen mindestens fünf Jahre alt sein und den Anforderungen genügen. In einer Prüfung sollten nicht mehr als drei Teilnehmer dasselbe Pferd longieren.

Was wird verlangt? Die Prüfung besteht aus praktischen und theoretischen Teilprüfungen, die an einem Tag abgelegt werden.

 

1. Teilprüfung Longieren Longieren gemäß Merkblatt und Richtlinien für Reiten und Fahren, Band 6. Auf Verlangen der Richter kann Pferdewechsel vorgenommen werden. Beurteilt wird die Einwirkung auf das Pferd und der Gehorsam des Pferdes. Beurteilt werden: Sicherheit im Umgang mit den Hilfen (Stimme, Longe, Peitsche) Sicherheit in der Verschnallung der Hilfszügel Sicherheit beim Handwechsel Anwendung der Ausbildungsskala auf das Longieren Erkennen sichtbarer Anhalts- und Ansatzpunkte für die weitere Arbeit

 

2. Teilprüfung Stationsprüfungen Station 1 Prüfungsgespräch in Reflexion auf das praktische Longieren (Longier-/Reitlehre) Station 2 Kenntnis der einschlägigen Bestimmungen des Tierschutzgesetzes Station 3 Bodenarbeit: Vorführen auf der Dreiecksbahn, Training mit Stangen (z.B. Halten über der Stange, vielseitiges Stangenkreuz, Stangen- labyrinth), systematische Desensibilisierung (Umweltreize)

 

Wer hat bestanden? Bewerber müssen zum Bestehen mind. die Durchschnittsnote 6,0 aus allen Teilprüfungen erreicht haben. Keine Einzelnote einer Teilprüfung darf unter 5,0 sein. Wird diese Note in einer der Teilprüfungen nicht erreicht, kann die Prüfung frühestens nach drei Monaten wiederholt werden. Allerdings muss dann die gesamte Prüfung noch einmal abgelegt werden.


Die Lehrgangskosten betragen für den Basispass 70 Euro, für das Longierabzeichen (DLA 5) 150 Euro.

Prüfungsgebühren und Urkunden sind in den Lehrgangskosten enthalten.

 

Anmeldungen bei Interesse über den Kontakt oder: 0176 / 99128810


Basispasslehrgang 2016

Alle Teilnehmer des Basispasslehrganges absolvierten erfolgreich am 04.07.2016 die durch den FN Richter Bernd Ludolph abgenommene Prüfung im Reit,- und Pensionsstall Utzberg.

Wir gratulieren allen Teilnehmern herzlich und bedanken uns bei Herrn Ludolph für seine Kompetenz  und den reibungslosen Prüfungsablauf!

Auch beim Oktoberlehrgang bestanden alle Teilnehmer des Basispasslehrganges erfolgreich am

03.10.2016 die durch den FN Richter Bernd Ludolph abgenommene Prüfung im Reit,- und Pensionsstall Utzberg.

Wir gratulieren allen 8 Teilnehmern herzlich und bedanken uns bei Herrn Ludolph für seine Kompetenz  und den reibungslosen Prüfungsablauf!


Nach seinem dreimonatigem Praktikum verläßt uns der gelernte Landwirt und angehender Techniker Tobias Klöppel Ende Juni 2016. Wir bedanken uns ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit, die große Hilfe und ausgesprochene Zuverlässigkeit. Im Namen des Teams und der Einsteller im Reit,- und Pensionstall Knoll wünschen wir alles Gute für die Zukunft!